Augenzwinkern,  Erziehung,  Medien,  Parenthood

Früher war mehr Weihnachtsbaum

Gerade das nächste Kindheitsgeschichtenexperiment fortgesetzt: Pan Tau. Die erste Folge haben wir neulich Abend nur mit Annika gesehen, die noch nicht schlafen wollte oder konnte. Die Jungs waren schon oben und Madame fühlte sich einsam. Also hat Papa was für sie auf amazon prime herausgesucht: Pan Tau.

Das mal kleine mal große Männchen mit der Wundermelone. Viel Erinnerungen habe ich selbst gar nicht mehr daran, darum ist es nun auch für mich ein Entdecken. Heute Abend dann in Vollbesetzung die Folgen 2 und 3 gesehen – Madame fröhlich wie Honigkuchen, dass sie das schon kannte und ihre Brüder nicht. Die erste Folge hatte auf sie sogar so einen Eindruck hinterlassen, dass sie das Lied aus der ersten Folge neulich gesungen hat (also den Teil, dem sie vom Refrain behalten hat).

Aber auch die Jungs fanden Pan Tau genial und haben sich weggeworfen vor lachen. Mir ist dazu der Vergleich einerseits zwischen Pan Tau, der nichts sagt und Mr. Bean und andererseits zwischen Pan Tau und Bibbi Blocksberg eingefallen.

Auf alle Fälle wieder ein gelungener Rückgriff auf alte Kinderserien…

Please follow and like us:

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial