Augenzwinkern

Tomakos oder Kaffetomas

„So lange sie nicht danach schmecken“, sagte meine Frau und meinte ihre Tomaten, die sie im Garten züchtet und mit Kaffeesatz düngt und füttert.

Ich mußte dabei unweigerlich an eine Folge der Simpsons denken, in denen Homer Tomaten mit Tabak kreuzt und widerschmeckende Tomakos erfindet. Eine Frucht die zwar gräußlicher schmeckt als der der vollste Aschenbecher, aber gleichzeitig direkt süchtiger macht als…. ja als alle bekannten anderen Drogen.

Tomaten mit Kaffe gekreuzt, das wäre doch mal was: die Kinder in der Schule würden immer wach vom Gemüse essen und das Frükstück kann man noch viel leichter mit Speck und Würstchen anfüllen – als ohnehin schon.

Kaffetomas? Mal was neues und anderes. Ich bleibe dran und berichte, falls die Tomaten wider Erwarten doch meine Koffeeinsucht befriedigen.

Please follow and like us:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial