• Bildung,  Medien,  Sprache,  Ulrich,  Weltsicht

    Olympische Spiele 2036 in Berlin!

    Berlin (oder einige Berliner Politiker) erwaegt sich fuer Austragung der oympischen Sommerspiele 2036 zu bewerben. Nun kann man ohnehin fragen, ob dieses Sportgrossereignis ueberhaupt noch etwas ist, fuer das sich eine Stadtverwaltung, die bei gesundem Menschenverstand ist, bewerben sollte. Die Vergangenheit olympischer Spiele ist mehr durch Bauruinen, (Buerger-)Krigesschauplaetze und bis heute fehlender klarer Position fuer Menschenrechte gekennzeichnet, denn durch Highlights, die in Ernnnerung bleiben (grosse Ausnahme London: Mr. Bean bei der Eroeffnung und Freddie beim Abschluss: unvergessen, auch Bond und die Queen). Versprechen von verbesserter Infrastruktur, tollen Sportstaettenm die in Einklang von Natur, Mensch und fuer die Zukunft gebaut werden: die meisten dieser Versprechen lange gebrochen. Und der Zustand des…

  • Predigten,  Ulrich,  Weltsicht

    Zieht den neuen Menschen an

    Predigt Julianadorp 9. Juli 2023  5. Sonntag nach Trinitatis, Kol. 3,12+14/ Eph. 4,24  [ES GILT DAS GESPROCHENE WORT] Gnade sei mit Euch und Friede, von Gott unserem Vater und unserem Herrn Jesus Christus. Amen.  ‚Zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit‘ (Eph 4,24)  So steht es im Epheserbrief. Und an was denke ich gerade?  Schuhe.   Welche Schuhe zieht er an. Das waren meine ersten Gedanken, wie vor ein paar Wochen ein Kollege auf der Arbeit erzählt hat, dass er eine Woche Urlaub genommen hat, um den Jakobsweg zu laufen. Zum zweiten Mal bereits, bzw., einen zweiten Teil.   Nun war meine Verwunderung einerseits…

  • Waldorf und Salat,  Weltsicht

    Lang ists her

    „Lang ists her“ kommmentierte meine Schwester gestern ein Foto, das vor 35 Jahren aufgenommen wurde. Gestern waere mein Opa 104 Jahre alt geworden. Ein paar Jahre lang war das immer der dritte Geburtstag dreier Generationen innerhalb von 5 Tagen: am 13. mein Opa, am 11. mein Bruder und am 9. meine Tante, zweitgeborene Tochter von besagtem Opa. Frueher war nicht nur mehr Lametta, sondern vor allem auch mehr Bowle. Ich hatte es ja irgendwann schon einmal ueber Eierlikeur und Schnapspralinen, aber Bowle war die Koenigsdisziplin. Bowle war so 80er Jahre, dass man fast vergessen konnte, dass es eigentlich mehr das gefuehlte Festhalten an den 70er Jahren war und irgendwie die…

  • Medien,  Sprache,  Weltsicht

    Unnoetig noetig

    Vor einigen Tagen hat die Eerste Kamer der niederlaendischen Legislative eine Grundgesetzaenderung angenommen, die Tweede Kamer hatte das bereits letztes Jahr. Dieser ist ein weiterer Schritt zur Grundgesetzaenderung, denn beide Kammern muessen nach der naechsten Wahl noch einmal darueber abstimmen. Der erste Artikel wird erweitert, Diskrminierung ist dann explizit auch nicht mehr erlaubt aufgrund einer Behinderung oder der sexuellen Orienterung. Neu lautet der Text: “Allen die zich in Nederland bevinden, worden in gelijke gevallen gelijk behandeld. Discriminatie wegens godsdienst, levensovertuiging, politieke gezindheid, ras, geslacht, handicap, seksuele gerichtheid of op welke grond dan ook, is niet toegestaan” https://www.eerstekamer.nl/nieuws/20230117/eerste_kamer_steunt_wijziging Die Kommentarspalten auf Twitter sind heiss gelaufen: von denen, die gluecklich darueber sind,…

  • Augenzwinkern,  Parenthood,  Ulrich,  Waldorf und Salat,  Weltsicht

    Die (wahre) heilige Dreieinigkeit

    Hermann Ludwig Heinrich Graf von Pückler-Muskau, ab 1822 Fürst von Pückler-Muskau ist eine Person, die wahrscheinlich kaum jemand aktiv kennt. Keine grossen Erfindungen, keine wichtigen Entdeckungen und auch keine Kriege gewonnen. Nicht einmal das nach ihm benannte Eis hat er erfunden, es wurde einfach nur nach ihm benannt und ihm zu Lebzeiten gewidmet. In vier Tagen in Deutschland ist mir dafuer diese gefrorene Speise gleich zweimal begegenet: ein aelterer Herr im Supermarkt hat mehrere Packungen auf das Einkaufsband gelegt und in der Jugendherberge gab es als Nachtisch Samstag Eis nach Fuerst Pueckler Art (Eis FPA). Eis FPA wird bereits seit 1839 in Kochbuechern erwaehnt und wurde wohl frueher bereits so zusammengestellt.…

  • Augenzwinkern,  Ulrich,  Waldorf und Salat,  Weltsicht

    Traditionen – alle Jahre wieder

    Frueher gehoerte eine Sache ganz fest sowohl zu Weihnachten als auch zu meinem Geburstag: Mon Cherie – die mit der Piemontkirsche. Neben Weinbrandbohnen waren Mon Cheries die erste Begegnung mit Alkohol als Kind, sieht man vom Eierlikoer auf dem Sonntagseis bei Oma einmal ab. Spaeter erst entdeckte ich die anderen beiden Teilnehmer der Ferrero Dreieinigkeit, also Kuss und Nuss und noch viel spater kamen noch ganz andere dazu. Jahrelang war das dann nicht mehr so, sei es, weil meine Oma nicht mehr lebt, von der ich diesen Schnapseinstoeg erhalten habe oder weil es in den Jahren vorher vergessen wurde. Gestern war es dann mal wieder so weit: ich hatte Geburtstag…

  • Waldorf und Salat,  Weltsicht

    Gottes Haus – unterkellert

    „Hier ist Gottes Haus und die Tuer zum Himmel“ prangt es in goldenen Lettern an einer Kirche in Leiden. Imposant anzuschauen bei Dunkelheit und mit richtiger Beleuchtung. Gegenueber: Eine Filiale von Dunkin Donuts, ein Fast-Food-Nasch-Tempel, der es schwer hat sich im Land des Oliebollen zu behaupten. Mitglied einer niederlaendischen Kirchengemeinde werden wir, nachdem auch die letzten von uns sich endlich aus der Deutschen Evangelischen Gemeinde in Amsterdam abgemeldet haben. In Amsterdam gibt es in der DEG einen Keller. Dort ist vor etwas mehr als einem Jahr ein Feuer ausgebrochen. Seit dem geht es bergab mit der DEG: keine eigenen Kirchenraeume mehr, keine Pfarrwohnung, Streit mit Rotterdam um das liebe Geld,…

  • Annika,  Corona Situation,  Elisabeth,  Emil,  Nils,  Ulrich,  Weltsicht

    Familientradition oder noch nicht

    Ab wann kann man von einer Tradition sprechen? Wenn man etwas zweimal oder dreimal gemacht hat, oder schon wenn man nach dem ersten Mal vor hat, eine Tradition draus zu machen? Und wer haelt das bei? Wir haben eine neue Familientraditoin vorgestern Abend ausprobiert. Wir sind uns allerdings nicht ganz sicher, ob es das zweite oder dritte Mal war. Wir waren vorgestern Abend im Zuiderzeemuseum (mal wieder, also das ist nicht die Tradition) zum Zuiderzeelicht Spezial. Jedes Jahr (entweder seit Anbeginn der Zeit oder vielleicht auch nur seit ein paar Jahren) oeffnen sich die Tueren des Freiluftmuseums vom Zuiderzeemuseum fuer ein paar Tage rund um Weihnachten zu einer Lichtinstallation mit…

  • Ulrich,  Waldorf und Salat,  Weltsicht

    Advent, Advent, der Baum schon brennt

    Zu den Dingen, an die ich mich nur schlecht gewoehnen kann, zaehlt neben der hiesigen Tradition Rassismus familientauglich zu machen (und Rassisten auf Kinderpuzzel zu drucken) auch das Aufstellen des Weihnachtsbaumes ab dem 6. Dezember (oder noch frueher). Das ist, wie wenn man das PopCorn im Kino nicht nur vor dem Film isst, sondern gleich zu Hause. Es degradiert die Adventszeit als vorweihnachtliche Deko und nimmt ihr ihren eigenen Charakter und die ganz eigene Daseinsberechtigung als Vorbereitungszeit, Zeit der Vorfreude, Zeit des Hinarbeitens und auch einer Zeit der Demut, Besinnung und Umkehr – also eigentlich eine klassiche Fastenzeit. Das mit dem Fasten halte ich nun nicht so ein, schon in…

  • Cello,  Corona Situation,  Emil,  Parenthood,  Schwimmen,  Waldorf und Salat,  Weltsicht

    Mal wieder Cello Biennale….

    Alle Jahre wieder, also normalerweise alle zwei Jahre, aber durch Corona auch im letzten Jahr als Teil 2 vom Jahr davor, findet die Cello Binneale statt. Dieses Jahr in der neunten Ausgabe, also seit etwa 16 Jahren. Nicht ganz so lange spielt mittlerweile Emil mit, aber immerhin ist dies seine vierte Biennale. Wie auch in den Jahren zuvor finden die Proben hierzu in vier unterschiedlichen Staedten mit jeweils etwa einem Viertel der insgesamt ca. 160 Teilnehmer statt. Fuer uns ist Amstelveen am naechsten dran. Das Parkhaus ist mittlerweile bekannt und gehasst (obwohl wir heute so frueg da waren, dass ich problemlos einen Parkplatz mit Ladesaeule bekommen habe), das Gebaeude und…

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial